THEAmobil

Therapie und Hilfe im Alltag für ältere Menschen
THEA mobil ist ein Kooperationsprojekt mit dem Referat für Gesundheit und Umwelt der Landeshauptstadt München. Ergotherapeutische Behandlung im häuslichen Bereich will die größtmögliche Selbständigkeit für ältere Menschen erreichen. THEA mobil kann dabei helfen, körperliche und psychische Funktionen zu erhalten bzw. wieder zu erlangen. Je nach therapeutischer Notwendigkeit und dem Bedarf der Patienten und Patientinnen werden die Leistungen aller in der Versorgungskette beteiligten Professionen koordiniert.

Angebotsübersicht

Unser Angebot

In Verbindung mit der Beratung zur Wohnungsanpassung - die meist technisch-bauliche Veränderungen in der Wohnung älterer Menschen bewirken, erhalten die Patienten/innen mit dem therapeutische Angebot durch THEA mobil eine ideale Ergänzung und Verknüpfung.

Die Ergotherapeutin kommt in die Wohnung...

  • wenn der Patient oder die Patientin Mühe hat, eine Praxis aufzusuchen
  • wenn sich der Patient oder die Patientin in einer akuten Krankheitsphase befindet
  • wenn der Patient oder die Patientin zu Hause bestimmte Tätigkeit üben soll.
  • Die Schwerpunkte unseres Einzugsgebietes liegen im Münchner Norden und Osten.

Behandlungsangebote von THEA mobil sind unter anderem…

  • Befunderhebung
  • ADL (Training von Aktivitäten des täglichen Lebens, wie Waschen, Anziehen usw.)
  • Hilfsmittelberatung und Training im Gebrauch von Hilfsmitteln
  • Trainieren psychischer Grundleistungsfunktionen wie Orientierung, Belastbarkeit, Ausdauer, Flexibilität und Selbständigkeit.

Ergotherapie

  • ist eine Heilmaßnahme der Prävention und Rehabilitation mit dem Ziel verloren gegangene Funktionen wieder herzustellen, zu erhalten und weiter zu verbessern.
  • ist ein wichtiger Bestandteil der Rehabilitation neben Krankengymnastik, Logopädie und aktivierender Pflege. 
  • Ergotherapie wird vom behandelnden Arzt verordnet. 

Ziele von THEA mobil

  • Erhalt bzw. Wiedererlangen von körperlichen und psychischen Fähigkeiten
  • Vermeidung von Pflegebedürftigkeit
  • Vermeidung von Umzügen in stationäre Wohnformen wie Alten- und Pflegeheim
  • größtmögliche Selbständigkeit im häuslichen Bereich und im Alltag.
Gefördert durch:

Flyer zum Download:

Finanzierung

Ergotherapeutische Leistungen werden über die Krankenkassen abgerechnet, die Patienten zahlen den jeweiligen Eigenanteil entsprechend der bestehenden Bestimmungen.
Das Referat für Gesundheit und Umwelt der Landeshauptstadt München fördert die zusätzlich zur Therapie erbrachten Koordinationsleistungen im Rahmen der Patienten- und Angehörigenarbeit.

Partner/innen

Auf Beschluss des Münchner Stadtrates vom 07.07.2011 wurde die „Mobile ambulante geriatrische Rehabilitation“ (MagR) in „THEA mobil – Therapie und Hilfe im Alltag für ältere Menschen“ umbenannt.

THEA mobil wird derzeit von folgenden Trägern angeboten:
  • Stadtteilarbeit e.V. - seit 1997
  • Frauentherapiezentrum (FTZ) und
  • MUTABOR e.V. -- seit 2012

Beratungsstelle Wohnen

Stadtteilarbeit e.V.
Aachener Straße 9
80804 München

Tel.: 089 35 70 43-0
Fax: 089 35 70 43-29

Ansprechpartner/
Innen

  • Adriana Backhaus

    Tel.: 089 35 70 43-19, e-Mail

  • Karin Baier 

    Tel.: 089 35 70 43-18, e-Mail

  • Karin Haßfurther 

    Tel.: 089 35 70 43-18, e-Mail

  • Corinna Hauck

    Tel.: 089 35 70 43-18, e-Mail

  • Katharina Runge 

    Tel.: 089 35 70 43-19, e-Mail

Adresse
Stadtteilarbeit e.V.
Hanselmannstraße 31
80809 München
Telefon: 089 - 359 59 47
Telefax: 089 / 359 59 48
Impressum/Datenschutz